RPG-Blog-O-Quest #017 – Rollenspielzubehör

26.02.2017
Zum Rollenspiel gehört doch eigentlich nicht viel Ausrüstung: ein Regelbuch, ein Abenteuer, Würfel und Stifte. Ist das aber wirklich alles? Jede Menge Kleinkram findet oft doch den Weg an den Spieltisch, und der Fragenkatalog der aktuellen Blog-O-Quest widmet sich genau diesem Detail.


  1. Welches Rollenspielzubehör hast Du zuletzt gekauft und warum?
    Das letzte Zubehör explizit für das Rollenspiel müsste vor geraumer Zeit das handliche Noteboard gewesen sein, das zusammen mit dem zuvor angeschafften All Rolled Up perfekt meinen Fetisch für kompakte Utensilien bedient. Für die Teilzeithelden habe ich es dann auch hier besprochen.


    Lässt man den Blick etwas weiter schweifen, so habe ich allerdings den letzten Zubehörkauf auf der Spiel 2016 getätigt. Am Stand von Spielmaterial habe ich mich mit Dutzenden von generischen Holzpöppeln in verschiedenen Farben eingedeckt, um einen Fundus für eigene Brettspielprototypen in der Hinterhand zu haben.



     
  2. Hast Du schon mal Zubehör gebastelt (Beweisfotos wären toll) und dieses auch eingesetzt?
    Jetzt wo ich darüber nachdenke: Ja, das habe ich. Zuletzt einen habe ich für unsere kurzlebige Runde Earthdawn 3e einen im Netz gefundenen SL-Schirm ordentlich auf Karton gezogen.



    Geraume Zeit davor habe ich auch als Spielleiter von Savage Worlds Slipstream diverse Figurenaufsteller in Word zusammengeschustert, die ich über Googles Bildersuche mit passenden Illustrationen versehen habe.


     
  3. Planst Du derzeit weitere Käufe und/oder Basteleien?
    Basteleien plane ich derzeit nicht, aber wahrscheinlich werde ich auf der nächsten Spiel im Herbst erneut meinen Vorrat an Holzpöppeln aufstocken, um bei der Verwendung von Battlemaps meine Auswahl zu erweitern. In meinem All Rolled Up ist jedenfalls noch Platz.

     
  4. Hast Du Battlemap-Erfahrungen?
    Wie die Antwort auf Frage 2) schon  erahnen lässt: Inzwischen ja. Allerdings war meine Stammrunde lange Zeit zu bequem, um diesen Schritt zu machen. Erst als ich wie oben beschrieben die Spielleiterrolle für Savage Worlds Slipstream übernommen hatte, wollte ich die für dieses System anempfohlenen Battlemaps auch konsequent zum Einsatz bringen. Zwar bemerkte meine Runde, sie hätten mein penibles Aufstellen der Kampfsituation schon zum Schmunzeln gefunden, aber insgesamt hat die daraus resultierende Übersichtlichkeit den Kampfverlauf angenehm beschleunigt und in der Vergangenheit durch reines Beschreiben entstehende Unklarheiten beseitigt.

     
  5. Was hältst Du von Token, Miniaturen, TriFolds, Countern, Pöppeln und was bevorzugst Du ggf.?
    TriFolds sind für mich der ideale Mittelweg zwischen Aufwand und Visualisierung. Grundsätzlich reichen mir aber generische Holzpöppel zur schnellen Darstellung des Kampfgeschehens vollkommen aus - siehe auch Frage 3).


Die Blog-o-Quest
  • An jedem Monatsersten stellen Würfelheld oder Greifenklaue in abwechselnder Reihenfolgen fünf Fragen/Lückentexte, welche auf Blogs, in Podcasts, Vlogs oder Foren beantwortet/ausgefüllt werden können.
  • Jeder Monat erhält ein Hauptthema, um den sich die Fragen drehen.
  • Über die Zusendung Eurer Links, per Mail, Kommentar, usw. freuen sich die Macher sehr.
  • Jeder, der sich die Zeit nimmt, die Fragen zu beantworten, ist herzlich willkommen.
  • Die “RPG-Blog-O–Quest” Logos dürfen selbstverständlich in den Beiträgen benutzt werden. (alle drei, welches besser gefällt.)
  • Die originalen Fragen zu Queste #017 finden sich beim Würfelhelden, alle Beiträge werden parallel in diesem Forumsthread gesammelt.

1 Kommentar:

Tom hat gesagt…

Also wir haben das GAMERBOARD (gamerboard.at) für unsere Rollenspielabende entwickelt, verwenden es seit Jahren und bieten nun auch im Web an. In der A3-Größe ist es ideal für Pen-and-Paper. Diveres Zubehör, wie Magnete, Raster und Whiteboard-Stifte ergeben das perfekte Gamemaster-Set.

Kommentar posten