Toon: Die Hitzewellen des Aldebaran

24.08.2013
Als der Karneval der Rollenspielblogs die "Hitzewelle" als Thema für den August vorgab, war mein erster Gedanke - man frage mich nicht, warum - ein Astronaut, der auf einer Sonneneruption entlangsurft. Nun finde ich diese Idee zu schön, um sie nicht weiter für das Rollenspiel auszuarbeiten; und zu obskur, als dass mir ein passendes System einfallen wollte. Mit einer Ausnahme: dem von mir bereits hier vorgestellten albernen Cartoon-Rollenspiel Toon.


Hauptfilm: Die Hitzewellen des Aldebaran
Einmal im galaktischen Standardjahr veranstalten die Bewohner des Aldebaran-Systems ein Sportereignis, das die Aufmerksamkeit der gesamten Medien des Universums auf sich zieht: Der Rote-Riesen-Cup. Alleine die Gefährlichkeit des Wettbewerbs zieht die Massen in ihren Bann - die Teilnehmer reiten mit technisch hochgezüchteten Surfbrettern auf den Protuberanzen und Eruptionen des roten Riesensterns.



Seit Jahren ist der ungeschlagene Champion dieser Veranstaltung der Aldebaraner Hytss-Koff. Vielleicht gelingt es den diversen Herausforderern ja in diesem Jahr, den Favoriten vom Thron zu stossen? Die Toons können dabei selbst am Wettbewerb teilnehmen, im Team für die beste Ausrüstung ihres Surfers sorgen oder die Gegner, nun ja, behindern.


Akt 1: Die Pressekonferenz
Ausgetragen wird der Rote-Riesen-Cup von der Raumbasis "Schlurm-Energietrank-Station" (ursprünglich "AB-XQO-23/5", aber in heutigen Zeiten kommt man ja ohne Sponsor nicht aus) im Orbit des Sterns. Das kugelförmige Zentrum ist umgeben von einem Ring mit Anlededocks und Wartungsstationen. Die diesjährigen Wettkämpfe werden eröffnet mit der Pressekonferenz im weitläufigen Auditorium im zentralen Teil der Station.



Die teilnehmenden Toons werden zusammen mit den anderen Wettbewerbern an einem langen Tisch auf der Bühne des Auditoriums platziert, dahinter stehen ihre Mannschaften. Davor sind die diversen Holovideoübertragungen der Journaille aufgebaut. Während die Reporter in hektischem Ton oberflächliche Fragen stellen, ist die Menge in den Rängen bereits ausser Rand und Band. Fanclubs der diversen Teilnehmer geraten sich schon in die Haare; es fliegen schon die ersten Torten in die Gesichter, Betäubungspistolen und Furzkissen werden gezückt. Natürlich versuchen auch einige enthusiastische Fans, auf die Bühne zu stürmen und ihrem Idol nahezukommen.

Es steht den Toons frei, sich dem entstehenden Chaos zu beteiligen oder eine mehr oder weniger seriöse (vulgo: langweilige!) Konferenz abzuhalten. Und wer weiss, vielleicht trifft in dem Tumult ja auch die ein oder andere Torte oder ein Betäubungsstrahl zuuufällig die Konkurrenz...

Die vier Konkurrenten Hytss-Koff, Kinn'Ana, Aat-Aat und Mh'ogl Shum'ml sind im Abschnitt Die Besetzungsliste ausführlich beschrieben.


Akt 2: Die Vorbereitung
Jede Mannschaft hat einen eigenen Hangar im äußeren Ring zugewiesen bekommen, um ihre Ausrüstung in Schuss zu halten und zu trainieren. Dazu steht eine gut ausgestattete Werkstatt zur Verfügung, ebenso ein Holosimulator für Testläufe auf den zu erwartenden Strecken. Die Toons können in ihr Surfbrett vielleicht sogar einige nicht ganz so erlaubte Zusätze einbauen und sich die obskursten Strecken für den Simulator ausdenken; hauptsache, es macht Spass. Möglicherweise ziehen es die Toons aber auch vor, insgeheim ihren Mitstreitern das Leben etwas schwerer zu machen. Und mitunter müssen sie aufpassen, dass ihre Gegner nicht das gleiche versuchen.

Derweil ist auch die Konkurrenz jedenfalls nicht untätig:

  • Hytss-Koff nutzt haupsächlich den Simulator und würde in einem manipulierten Programm ohne Sicherheitsvorkehrungen mit kniffligem Parkour bestimmt Schwierigkeiten bekommen.
  • Kinn'Ana verbessert vor allem sein Brett mit diversen Hitzeschilden, Triebwerken und Stabilisatoren; auf die Idee, Waffen einzubauen, kommt er erst gar nicht. Das Wunderkind gibt auf Nachfrage gern Auskunft über seine Ideen und schlägt - naiv wie er ist - sogar vor, seiner Konkurrenz unter die Arme zu greifen.
  • Auch Aat-Aat schraubt an seinem Brett. Er stattet es allerdings mit etlichen Strahlenwaffen, Tortenwerfern und ähnlichen Waffen aus - nicht auszudenken, wenn diese plötzlich nach hinten losgingen...
  • Mh'ogl Shum'ml plant genau all die fiesen Dinge, die oben beschrieben wurden und schleicht heimlich in die Quartiere seiner Konkurrenten, um diese zu sabotieren. Wenn die Toons nicht aufpassen, werden sie selbst Opfer des hinterlistigen Mulloskaners.

Akt 3: Die Wettkämpfe
Am Tag des grossen Wettstreits treiben neben der Schlurm-Energietrank-Station etliche mit dunklem Plastiglas überkuppelte Zuschauertribünen, dazwischen zahlreiche Luxusraumyachten von VIP-Gästen. Grosse raketengetriebene Leinwände übertragen das Geschehen, so dass auch jeder den Wettkampf verfolgen kann. Zur Eröffnung des Spektakels feuert eine riesige Raumkanone eine präparierte Torte in die Sonne, die zum Jubel der Massen beim Aufprall die Sonneneruptionen noch einmal richtig anfacht.

Die Teilnehmer müssen nacheinander in drei Diszipinen bestehen, die jeweils von einer dreiköpfigen Jury benotet werden. Die einzelnen Juroren werden im Abschnitt Die Besetzungsliste ausführlich beschrieben.

  1. Freistil - Hier sind kunstvolle Tricks und wilde Manöver gefragt, die einfach nur spektakulär aussehen. Nicht auszudenken allerdings, wenn man im Chaos des Sonnenplasmas vom Brett fallen sollte...
  2. Hindernisparkour - Auf der Sonnenoberfläche werden diverse Bojen niedergesetzt, die geschickt umkurvt werden sollen. Bei dieser Disziplin ist vor allem Schnelligkeit und fehlerfreies Surfen gefragt. Wer weiss, vielleicht teilen die Bojen bei Berührung ja auch Sanktionen wie Torten ins Gesicht, Elektroschocks oder kalte Duschen aus?
  3. Wettrennen - Im Finale treten alle Wettstreiter gegeneinander an. Auch hier gewinnt der Schnellste, auch wenn sich Konkurrenten wie Aat-Aat und Mh'ogl Shum'ml dabei mit Waffengewalt und Sabotage einen Vorteil verschaffen wollen.
Neben dem eigenen Talent ist natürlich auch die Qualität und Haltbarkeit der Ausrüstung wichtig - immerhin surft man hier mitten auf einer Sonne!!! Unfälle und Missgeschicke sind quasi vorprogrammiert, und wie es sich für eine Runde Toon gehört, sollten diese auch möglichst lustig ausfallen. Sollte das eigene Talent allerdings für den Sieg nicht ausreichen, so gibt es noch andere Möglichkeiten, das Urteil der Jury zu beeinflussen:

  • Der Kopf der Jury, der ehemalige Surfmeister Hurtyg Hurtyg, hat zwar als einziger Ahnung von der Materie und bewertet angemessen, schläft aber auch häufig ein, worauf sein Kopf dann langsam dann in seinem Panzer entschwindet. Es ist Aufgabe der Toons, ihn im entscheidenden Moment wachzuhalten oder vielleicht doch zu einem Nickerchen zu verleiten.
  • Das Filmstarlet Zhee Prommi lässt sich vor allem von Aussehen und Charme beeinflussen. Die Toons sollten schon im Vorfeld einen guten Eindruck bei ihr machen; beim Wettkampf selbst schenkt sie Schmeichlern gerne mehr Aufmerksamkeit als den Wettkämpfern.
  • Der Roboter WRF-1D6, dessen Wertungen der Animator stumpf auswürfeln sollte, ist zwar unbestechlich, aber vielleicht können ihn die Toons unbemerkt ein wenig umprogrammieren...
Der Gewinner des Rote-Riesen-Cup wird schliesslich im Auditorium der Schlurm-Energietrank-Station gekürt, umringt von Presserummel und jubelnden Fans. Allerdings werden schlechte Verlierer wie der Marsianer Aat-Aat oder der Mulloskaner Mh'ogl Shum'ml die Festivitäten stören wollen; oder aber sie versuchen, den Sieger ausser Gefecht zu setzen, um die der Wertung aufzusteigen. Selbst wenn die Toons nicht selbst auf dem ersten Platz des Siegertreppchens stehen, ist ihnen dennoch ein ruhmreicher Abschluss des Wettbewerbs sicher, wenn sie auf spektakuläre - und lustige! - Weise diese beiden Störenfriede zur Strecke bringen.


Die Besetzungsliste

Hytss-Koff, aldebaranischer Surfmeister
BELIEFS AND GOALS Ich bin der beste Sonnensurfer aller Zeiten. Das Publikum liebt mich und tut alles für mich. Wer an mir zweifelt, macht mich wütend.

DESCRIPTION Wie alle Aldebaraner ist Hytss-Koff ein wandelndes Lavawesen, umgeben von einer dünnen erkaltenden Steinkruste. Regt er sich auf, nimmt seine Temperatur schlagartig zu und verursacht jedem Toon in seiner Nähe 2w6 Lavaschaden. Hytss-Koff liebt das Bad in der Menge und lässt sich gerne bewundern.

HIT POINTS 9
MUSCLE 2
ZIP 5 [Drive Vehicle 10, Jump 7, Ride 10]
SMARTS 2
CHUTZPAH 4 [Fast-Talk 8]
SHTICKS Incredible Speed 7


Kinn'Ana, Wunderkind
BELIEFS & GOALS Technik ist einfach und macht Spass. I kann an jedem Gerät herumschrauben, um es zu verbessern. Kann ich Dir dabei helfen, das ist wirklich nicht schwer.

DESCRIPTION Ein achtjähriger Junge mit ungeheuren Ingenieurstalent. Sehr naiv und vertrauensselig und hilft auch Konkurrenten bei technischen Problemen. Redet unablässig über technische Konstruktionen und weiss nicht, wann er damit aufhören sollte. Als Minderjähriger ist er in Begleitung seines Vaters, der allerdings weder von Surfen noch von Technik Ahnung hat und meistens in Fachzeitschriften seines Lieblingssports Maxi-Schwarze-Löcher-Golf blättert.

HIT POINTS 6
MUSCLE 1
ZIP 4 [Drive Vehicle 6]
SMARTS 5 [Identify Dangerous Thing 8, Read 8]
CHUTZPAH 3
SHTICKS Coat of Arms 4, Incredible Luck 5


Aat-Aat, marsianischer Surfer
BELIEFS & GOALS Ich werde diesen Wettbewerb gewinnen, zur Not schiesse ich alle Konkurrenten aus dem Weg. Der Zuspruch der Fans ist der erste Schritt, das Universum zu unterwerfen. Fans sind dämlich, aber nützlich.

DESCRIPTION Der Marsianer ist ein kleines grünes Männchen von etwa neunzig Zentimeter Grüße. Er hat einen buschigen Schnauzbart und trägt Tennisschuhe. Probleme löst er sehr gerne mit seiner Strahlenpistole. Für Nicht-Marsianer hat Aat-Aat nur kaum verhohlene Verachtung übrig.

HIT POINTS 10
MUSCLE 6
ZIP 3 [Fire Gun 9]
SMARTS 4 [Read 7, Resist Fast-Talk 7, See/Hear/Smell 7]
CHUTZPAH 2
SHTICKS Hypnosis 4


Mh'ogl Shum'ml, mulloskanischer Surfer
BELIEFS & GOALS Wenn mein Talent nicht ausreicht, muss ich bei diesem Wettbewerb eben etwas nachhelfen. Am Ende gewinnt doch der Schlauere. Ich werde es allen zeigen, die über Mulloskaner lachen.

DESCRIPTION Eine eineinhalb Meter große Nacktschnecke aus halbdurchsichtigem gelbem Gallert. Sie hinterlässt eine dicke Schleimspur, an der man entweder klebenbleibt oder auf der man ausrutscht - was immer gerade witziger ist. Mh'ogl Shum'ml ist schnell beleidigt und sehr nachtragend.

HIT POINTS 6
MUSCLE 3
ZIP 1
SMARTS 5 [Identify Dangerous Thing 8, Set/Disarm Trap 9, Track/Cover Tracks 7]
CHUTZPAH 2 [Sneak 5]
SHTICKS Bag of Many Things (gallertiges Inneres) 8, Stretching 6


Hurtyg Hurtyg, ehemaliger Champion
BELIEFS AND GOALS Niemand hat so viel Ahnung vom Surfsport wie ich. Meine Anekdoten bereichern jedes Gespräch. Vielleicht ist jetzt aber doch besser Zeit für ein kleines Nickerchen.

DESCRIPTION Die anderthalb Meter grosse Schildkröte war in ihrer Glanzzeit selbst einmal mehrfacher Champion dieses prestigereichen Sonnensurfwettbewerbs. Nun ist er im greisen Alter der Vorsitzender der Jury. Allergings ist der Zahn der Zeit nicht ohne Spuren an ihm vorbeigegangen, so dass er leicht abzulenken ist und immer wieder auch einmal einnickt.

HIT POINTS 4
MUSCLE 1
ZIP 2 [Ride 7, Swim 6]
SMARTS 3 [See/Hear/Smell 5]
CHUTZPAH 3


Zhee Prommi, Filmstarlet
BELIEFS & GOALS Ich bin ein grosser Star; jeder meiner Wünsche muss mir erfüllt werden. Ich verdiene Bewunderung durch meine Fans. Mein Aussehen muss makellos sein.

DESCRIPTION Die grossgewachsene schlanke Katze ist ständig in drittklassigen Produktionen im Holo-TV zu sehen. Obwohl sie in der Jury sitzt, ist der Surfwettbewerb ist für sie nebensächlich, ihr geht es nur um die Selbstdarstellung und das Bad in der Menge.

HIT POINTS 8
MUSCLE 3 [Fight 7, Throw 5]
ZIP 4
SMARTS 1
CHUTZPAH 5 [Fast-Talk 8]
SHTICKS Quick Change/Disguise 6


WRF-1D6, Roboter
BELIEFS & GOALS Brrrt, klick... Fünf. Brrrt, klick... Eins. Brrt, klick... Sechs. Brrrt, klick... (und so weiter)

DESCRIPTION Ein 1 Meter kleiner kantiger Roboter mit einem würfelförmigen Kopf, an dem auf jeder Seite diverse Lichter blinken.

HIT POINTS 12
MUSCLE 4
ZIP 3
SMARTS 5 [Identify Dangerous Thing 8, Read 8, Resist Fast-Talk 8]
CHUTZPAH 2
SHTICKS Detect Item 6




Dieser Artikel ist Teil des Karnevals der Rollenspielblogs im August 2013 über das Thema "Hitzewelle". Die Moderation liegt bei Harnmaster.de, alle Beiträge des Monats werden zudem in diesem Thread des Forums der Rollenspielblogs aufgelistet.


Bildquellen
Kyle Miller: Toon Grundregelwerk S.70/133/191, Steve Jackson Games 1991
NASA Goddard Space Flight Center: Magnificent CME Erupts on the Sun, Wikimedia Commons

Keine Kommentare:

Kommentar posten